der_neue58

Jul 7, 2016 at 13:07 o\clock

Sport und Musik sind sich in vieler Hinsicht sehr hnlich. Es gibt talentierte und weniger talentierte Menschen, aber ab einem gewissen Punkt reicht Talent nicht mehr aus, und der Trainingsflei entscheidet. Man kann sich in beiden Bereichen ein Stck weit autodidaktisch fortbewegen, und wenn Lehrer und Schler sehr begabt sind, dann kann das in Ausnahmefllen sogar auf ein sehr hohes Niveau fhren.

Im Normalfall sucht man sich aber irgendwann einen Lehrer, denn der Blick von auen ist durch nichts zu ersetzen.

In der Musik stehe ich mittlerweile zwar auf der anderen Seite, gnne mir aber immer noch regelmig selbst Unterricht. Und auch im Sport wollte ich mir das jetzt gnnen, denn ich kam einfach nicht weiter mit dem Kraulen nach dem Ende des Kurses.

Obwohl ich fleiig weiter bte, mir im Internet jede Menge Videos und Artikel und Online-Kurse reinzog, gefhlt 375Technikbungen ausprobierte, einen Haufen Geld in Spielsachen (Pullbuoy, Schwimmbrett, Paddles, Kurzflossen) steckte, es blieben die verflixten 25m mit einem Puls von 174.

IMG_2407Wieso sind 50m nur so verdammt lang?

Und dabei sah ich im Hallenbad teilweise Rentner und Rentnerinnen scheinbar mhelos eine Bahn nach der anderen vor sich hin kraulen. Es musste also doch auch anders gehen.

Der Kurs an sich war ja nicht schlecht, aber natrlich hatte unser Trainer im wahrsten Sinne des Wortes die Schwimmbrille auf, soll heien, er dachte wie ein Schwimmer und nicht wie ein Triathlet. So verknstelte ich mich also am S-Zug, obwohl ich immer noch drohte unterzugehen, wenn ich nicht gleichzeitig wie wild mit den Beinen strampelte.

Versteht mich nicht falsch, der S-Zug ist super, aber vielleicht nicht unbedingt die erste Baustelle, die man in Angriff nehmen muss.

Der Schwimmtrainer wollte, dass ich die 25m maximal schnell schwamm, ich wollte lange ruhige Strecken.

So langsam wuchs der Frust.

Und dann hatte eine Krankheitspause endlich mal ein Gutes:

Wenn man so im Bett rumliegt, kann man sich einen Haufen Online-Videos anschauen. So fra ich mich durch die halbe Mediathek von triathlon-szene.de und stie dort auf Beitrge mit Ute Mckel.

Was ich sah, gefiel mir methodisch sehr gut, und so bemhte ich Tante Google auf der Suche nach einem Schwimmseminar. Und dann traf mich bei der Betrachtung ihrer Homepage im positiven Sinne fast der Schlag: Die Frau wohnte ja gar nicht in Mnchen, Berlin oder Kln, sondern quasi um die Ecke. Gut, 60km entfernt, aber im Vergleich zu den anderen genannten Alternativen ja nur ein Katzensprung.

Gemailt, sofort eine nette Antwort bekommen, Termin vereinbart.Und ja, sie war auch bereit, sich mit einem Anfnger herumzuschlagen.

Das ist nicht unbedingt selbstverstndlich.

In der ersten Stunde arbeiteten wir viel mit Videos. So konnte ich selbst sehen, wo die Hauptschwachpunkte liegen. In erster Linie schwamm ich wirklich wie eine Katze, die man ins Wasser wirft: Panisch bemht, so schnell wie mglich das rettende Ufer zu erreichen. Gleichzeitig zeigte sie mir aber auch, wie ich viele Dinge, die ich im Brustschwimmen richtig mache, z.B. die Krperstreckung auf das Kraulschwimmen bertragen kann. Nix S-Zug. Eintauchen und strecken war die Devise. Es gab ein paar Aha-Momente.:)

Am liebsten htte ich sofort und gleich die nchste Woche weitergemacht, aber wie es sich fr eine Triathlon-Koryphe gehrt, ist Ute natrlich auch viel unterwegs. So dauerte es etwa einen Monat, bis wir uns wieder treffen konnten.

Zunchst mal war ich sehr stolz, dass ich offenbar das in der vorigen Stunde Gelernte gut umgesetzt hatte, aber darauf durfte ich mich natrlich nicht lange ausruhen.

Die Hauptschwerpunkte waren diesmal die Hnde (verkrampft), die Armhaltung im Wasser (zu weit oben) und natrlich Streckung, Streckung und Streckung.

Auch dieses Mal lie mich Ute viel Brust schwimmen, immer mit wechselnden Beobachtungsaufgaben. So konnte ich herausfinden, was passiert, wenn die Arme zu dicht an der Wasseroberflche sind (Hohlkreuz) oder zu weit unten (Sinkflug), konnte spren, wie locker Hnde sein knnen, und wie weit man sich tatschlich strecken kann. Und dann sofort Zack! umsetzen ins Kraulen. Pausen gab es hchstens mal zu einer kurzen Erluterung oder Korrektur am Beckenrand, ansonsten ging es die ganze Stunde durch. chz! Ausruhen ist was anderes.

Videos gab es diesmal keine, dafr jede Menge Arbeit mit dem Krpergefhl. Das finde ich klasse, denn wenn ich selber be, kann ich mich auch nicht jedes Mal filmen.

Und es funktioniert! Ich merke eine deutliche Verbesserung, bin nicht mehr so panisch und platt, und kann auch eher selbst herausfinden, woran es liegt, wenn es mal nicht ganz so rund schwimmt.

Letzte Woche hatte ich im Freibad ein groes Erfolgserlebnis, als ich erstmals 50m (mit Neo) durchkraulen konnte, ohne dabei gefhlt mehrfach den Lffel abzugeben.

IMG_2416

Schade, dass wir unsere nchste Trainingsstunde erst nach meinem Triathlondebt am 17. Juli haben.

Dafr habe ich mir vorgenommen, einfach so zu schwimmen, dass ich mich gut fhle. Und wenn es berwiegend Brust ist, dann ist das halt so.

Share this:Gefllt mir:Gefllt mir Lade...

href='https://laufkater.wordpress.com/2016/07/06/wenn-ein-kater-schwimmen-will-kraultraining-mit-ute-mueckel/' - https://laufkater.wordpress.com/2016/07/06/wenn-ein-kater-schwimmen-will-kraultraining-mit-ute-mueckel/ -

Jun 6, 2016 at 09:00 o\clock

Prof. Manfred Spitzer redet Tacheles: Smartphone macht Kinder krank

Prof. Dr. Dr. Spitzer (Direktor Psychiatrie, Uniklinik Ulm) durchkreuzt die Plne der TV-Show-Macher: Mobilfunk schdlicher alsAsbest

Eine Entwarnungs-Talkshow zu Handys:Die TV-Show hat das Ziel Smartphones, bzw. digitale Medien in einem guten Licht erscheinen zu lassen. Der Moderator der Show tut sich schwer auf dieAussagen von Prof. Dr. Spitzer einzugehen.

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer von der Uniklinik Ulm spricht ber die Auswirkungen von Smartphones auf Kinder und Jugendliche. Er meint dassSmartphones eine grere Gefahr fr unsere Kinder darstellen, als beispielsweise der gefhrliche Stoff Asbest. Er liegt damit im Gleichklang mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), welche die Mobilfunktechnik auf die gleiche Stufe wie das krebserregende Benzol und das fast auf der ganzen Welt verbotene Pflanzenschutzmittel DDT stellt. Bekannt wurde er durch sein Buch Digitale Demenz.

Herzlichen Dank an Dr. med. Joachim Mutter fr die Empfehlung!

[embedded content]

Videolink:https://youtu.be/9iBA0WlmbI0

Vortrag von Prof. Manfred Spitzer Wissenschaftliche Hintergrnde: Kinder und Jugendliche werden dmmer und unsozialer

[embedded content]

Videolink:https://youtu.be/oB55Iqwy1w8

Bcher zum Thema

href='http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/prof-manfred-spitzer-redet-tacheles-smartphone-macht-kinder-krank' - http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/prof-manfred-spitzer-redet-tacheles-smartphone-macht-kinder-krank -

May 4, 2016 at 03:55 o\clock

Laufkater liest: ,,Die Philosophie des Laufens"

Wir sollten uns anstrengen, unseren gesamten Mut zusammennehmen, jede Ablenkung ignorieren und kmpfen, um das eine Ziel zu erreichen.





Die bersetzung liest sich sehr flssig, nur ganz gelegentlich lsst die Wortwahl das typische Lufersprech vermissen, wenn z.B. von gut gefederten Trainingsschuhen statt von Dmpfung die Rede ist. Das mag von meiner Seite aus aber auch Haarspalterei sein.



Was man in dem Buch NICHT finden wird, sind actiongeladene Hochglanzbilder. Ebenso wenig findet man Trainingsplne und Ernhrungsratgeber. Das Buch kommt von der Aufmachung her sehr leise daher. Da es von den oben genannten Bchern aber mittlerweile sowieso viel zu viele gibt, ist das nichts Schlechtes.

Als Geschenk an sich selbst, oder einen leicht intellektuell angehauchten lesefreudigen Lauffreund, der schon alle Standardwerke im Regal stehen hat, kann ich das Buch guten Gewissens empfehlen.



Wer es sich oder jemand anderem gnnen mchte, findet es im mairisch-Verlag unter folgender ISBN: 978-3-938539-37-8

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfgung gestellt. Eine weitere Vergtung fr diesen Beitrag habe ich nicht erhalten.

Share this:Gefllt mir:Gefllt mir Lade...

href='https://laufkater.wordpress.com/2016/02/07/laufkater-liest-die-philosophie-des-laufens/' - https://laufkater.wordpress.com/2016/02/07/laufkater-liest-die-philosophie-des-laufens/ -

Mar 15, 2016 at 09:19 o\clock

Stress im Job und der Bauch wird dicker

Nach dem Studium, wenn es endlich in die Berufswelt geht, dann merken das viele nicht nur am neuen Kontostand, sondern am wachsenden Bauch. Denn kurze Mittagspausen, viel Stress und Termine auswrts fhren bei vielen Arbeitnehmern zur Gewichtszunahme. Da wird hastig etwas zwischen zwei Terminen verspeist: Meist ist es sehr fettig und kalorienreich. Doch gleichzeitig spielt auch das uerliche Erscheinungsbild eine wichtige Rolle. Wer erfolgreich sein will, muss in Form bleiben. Fr viele ein schwierigeres Unterfangen als der eigentliche Job.

bergewicht bei managern

bergewicht bei managernDer berblick ber die Mahlzeiten

Whrend dem Studium ging es zwar auch nicht immer nur gesund zu da gab es Burger, Pommes oder Dner aber der berblick blieb klarer. Laut einer US-amerikanischen Studie geht dieser dann aber mit Einstieg ins Berufsleben verloren. Die Befragten gaben an, dass unter anderem das viele auswrts essen und unregelmige bis gar keine Mahlzeiten zu bergewicht gefhrt htten. Aber auch Snacks zwischendurch und Sigkeiten in der Brokche fhrten oft zu unkontrolliertem Essen. Zwar gleichen viele Berufsttige das ungesunde Essverhalten durch Sport wieder aus, doch ein kleiner Bauch bleibt dennoch oft. Das liegt auch daran, dass vielen nicht bewusst ist, wie viel sie ber den Tag verteilt essen.

Zu diesem Ergebnis ist auch Ernhrungs-Coach Anna Fiedler gekommen. Sie begleitet seit Jahren Manager auf ihrem Weg der Gewichtsreduktion. Dafr hat Sie das Ernhrungsprogramm vitalligent speziell fr Manager entwickelt. Klassische Fallen sind zum Beispiel Cola bzw. zuckerhaltige Energiedrinks whrend der Autofahrt. Auch Schokoriegel im Rollcontainer oder Kekse und Gummibrchen bei der Assistentin auf dem Tresen. Es ist unumstritten, dass das unbewusste, nicht registrierte Vorsichhinfressen zu Gewichtsproblemen fhrt, whrend der Kopf angestrengt vor sich hin denkt. Das knnen Sie auch auf meinem Blog lesen. Nicht das Essen an sich macht Sie bergewichtig, sondern dass Sie derweil zu viel nachdenken und dabei nicht merken, was Sie in der Zwischenzeit fr Kalorien aufnehmen.

Anna Fiedler: Wichtig ist, dass man bewusst isst.Anna Fiedler: Wichtig ist, dass man bewusst isst.

Verhaltensweise ndern und keine Dit machen

Anna Fiedler hat schon viele Manager kennengelernt, die unbedingt abnehmen wollen. Sie haben auch schon die eine oder andere Dit ausprobiert, sind aber schnell gescheitert. In den Seminaren der Beraterin lernen sie dann, dass es um Verhaltensweisen geht, die grundstzlich gendert werden mssen und nicht nur um eine simple Dit. In den Live-Workshops entsteht das Verstndnis, warum sie mit den Hungerkuren nicht abnehmen. Es gibt einfache und dennoch raffinierte Rezepte zum Selberkochen. Viele Geschftsfhrer sind viel unterwegs. Sie kmmern sich sehr lange nicht um das Thema Essen. bergewicht ist meist die Antwort darauf. Das Feedback der Kunden ist meistens, dass das vitalligent Coaching sehr strukturiert und trotzdem unkompliziert ist. Wir gehen auf vieles gemeinsam ein, alles ist sehr individuell. Alles ist einfach verstndlich und schmeckt auch noch.

Schnelle Rezepte und trotzdem Gesund

Zwar gehrt es auch zum Programm, dass die Teilnehmer wieder mehr selber kochen und sich Gedanken darum machen, was sie essen. Doch auch das restriktive Zeitpensum wird bercksichtig. Viele der Rezepte lassen sich in wenigen Minuten zubereiten und jeder Teilnehmer bekommt einen individuellen Ernhrungsplan. Fiedler: Ich lege viel Wert auf Einfachheit. Wer viel unterwegs ist und spt heim kommt, sollte nicht noch eine Stunde mit schnippeln, schlen und kochen zubringen. Wenn Sie zum Beispiel Quinoa in die Gerichte integrieren, haben Sie eine hohe Eisenquelle ohne groe geschmackliche Beeintrchtigungen. Damit steigt Ihr Eisenwert im Blut sehr einfach. Schon mit einem Quinoamsli verndern Sie etwas, ohne sich wirklich anzustrengen. So sind die Ernhrungsvernderungen alle aufgebaut.

Am Anfang kann es aber auch helfen, sich tglich zu notieren, was man alles gegessen hat. Wer auf Mahlzeiten zwischendurch nicht verzichten kann, sollte sie durch Nsse, Obst, Gemse oder fettarme Cracker ersetzen. Trotzdem gehren natrlich auch diese Snacks auf die Bilanz der Energieverbrennung. Anna Fiedler setzt mit vitalligent auf Ausdauer und Disziplin dann lsst sich auch langfristig etwas verndern.

panthermedia.net, Surachai Kunprayot / Anna Fiedler

href='http://www.mensvita.de/stress-im-job-und-der-bauch-wird-dicker-34414/' - http://www.mensvita.de/stress-im-job-und-der-bauch-wird-dicker-34414/ -

Jan 28, 2016 at 21:35 o\clock

16 Wege um Kokosnuss Öl zu benutzen

Wenn Sie denken Kokosnuss l wird nur zum Kochen benutzt, denken Sie nochmals. Kokosnuss l wurde vor kurzem beliebt obwohl dieses Nhrstoffdichte l in tropischen Regionen bereits seit Jahrhunderten benutzt wird. Vollgepackt mit gesunden Fettsuren ist Kokosnuss l als ideales l zum Kochen, es kann aber auch auf viele andere Weisen benutzt werden. Hier sind…

href='http://de.blog.biovea.com/16-wege-um-kokosnuss-ol-zu-benutzen.html' - http://de.blog.biovea.com/16-wege-um-kokosnuss-ol-zu-benutzen.html -