acceptablejacke42

Sep 28, 2016 at 17:15 o\clock

Glasheizungen

Glasheizungen, gut und modern - gleichzeitig

In der Winterzeit sind wir Abnehmer sehr froh, wenn wir eine Heizung im eigenen Heim haben, die läuft. Welche Heizung dann unsere Nachbarschaft verschönert, hängt überwiegend vom Design, vom Preis und von Zimmer selber ab. Denn nicht jede Heizung passt https://www.imowell.de/Glasheizungen - klick - in jeden Raum. Die Glasheizungen jedoch sind für alle Räume geeignet. Das liegt daran, weil solch eine Heizung aus erstklassigen Materialien besteht. Wobei hier natürlich auf Glas bezug genommen wird. Glasheizungen sind aber auch so beliebt, weil diese nicht lange gebraucht, um Wärme abzugeben.

Einfache Bedienung - mit Glasheizungen - machbar

Glasheizungen haben anderen Heizungen im Vergleich zu einen großen Vorteil. Schuld daran ist der leichte Aufbau und die Installation. Hinzu kommt, dass die Handhabung sehr einfach ist. Wenn Sie sich für eine Glasheizung entscheiden, müssen Sie nur den Kaufpreis anlegen. Das bedeutet, eine Glasheizung gebraucht keine Wartung. Somit fallen auch keine Folgekosten für Wartungen an. Das Attraktion bei Ihren Glasheizungen ist, dass sich alle Anziehsachen, die sich im Raum befinden, ausgeglichen gut wärmen. Hier kommt aber dazu, dass die aufgenommene Wärme dann wieder in den Raum abgegeben wird. Dieser Effekt kann mit den Strahlen der Sonne gegenübergestellt werden. Deshalb greifen mehr und mehr auf die Glasheizungen zurück.

Viele Entscheidungsgrundlagen, die für Glasheizungen getroffen werden müssen.

Wenn Sie sich eine Glasheizung zulegen möchten, müssen im Vorhinein viele Entscheidungsgrundlagen getroffen werden, um hinterher nicht das böse Wach werden zuhaben. Zum Beispiel müssen Sie klären, ob die Glasheizung, als Hauptwärmquelle genutzt werden soll. Wenn das so sein soll, dann ist es wichtig, die richtige Größe zu wählen. Glasheizungen, die mit 210 Watt ihre Leistungsfähigkeit aufnehmen, sind dann für Räume mit 8 M² nicht genügend. Als Zusatzheizung andererseits könnte die Glasheizung ideal dafür genutzt werden. Um dabei die richtige Entscheidung zu treffen, lassen Sie sich von den Experten dazu beraten. Hinzu kommt, dass die Glasheizungen mit oder ohne Rahmen das Zimmer veredeln können. Ein Aluminiumrahmen sieht sehr gut aus. Ob dieser rund oder flach sein soll, ist die kleinste Überlegung. Obendrein muss geklärt werden, wo die Heizung ihren Platz an der Decke oder an der Wand finden soll. Auch bei der Farbe können Sie wählen. Zur Auswahl stehen schwarz und weiß. Selbst bei der Fläche können Sie Ihre Erwartungen und Erwartungen angemessen aussuchen. Aussuchen können Sie unter hochglänzend und sandstrahlmattiert ganzflächig.

Umwelt - keine Ursache, bei Glasheizungen

Der größte Vorteil von Glasheizungen ist aber, dass diese sehr wenig Energie brauchen. Dennoch wird das Zimmer sehr warm. Auch die Natur wird nicht in Mitleidenschaft gezogen, um diese Tatsache noch zu verstärken, kann für die Glasheizung Ökologischer Strom angewandt werden.

Sep 27, 2016 at 09:40 o\clock

Ein Differenzdrucktransmitter

Welche Person den Gehalt von Flüssigkeiten, Gasen oder Dämpfen in einem Gefäß bestimmen möchte kann dies mit Unterstützung des Differenzdrucktransmitter machen. Differenzdrucktransmitter sind Teil der Gruppe der Druckmessgeräte und sind das erste Element der Messkette die die physikalische Größe in eine elektrische Ausgangsgröße verwandeln. Doch was ist das Gerät genau und wie funktioniert es?

Der Differenzdrucktransmitter dient der andauernden Messung von Druckdifferenzen in verschiedenen Elementen wie Flüssigkeiten, Gasen, Dämpfen wie auch Stäuben. Aus einem Differenzdruck wird der hydrostatische Füllstand eines Behälters oder der Massenstrom welcher durch eine Rohrleitung fließt ermittelt. Mit dem Differenzdrucktranauserkorensmitter kann auch die Sättigung in einem Partikelfilter bestimmt werden, dabei misst man den Differenzdruck vor wie auch hinter dem Partikelfilter. Den Differenzdrucktransmitter findet man mit diversen Sensortechnologien, welche gepaart sind mit den sehr kompakten Alu-Druckguss- beziehungsweise Kunststoffgehäusen. Dadurch können die Differenzdruckmessgeräte für viele Flüssigkeiten sowie Gase eingesetzt werden.

Messeigenschaften

Falls die Messung der Abweichung von zwei Drücken benötigt wird, kann das System von links und von rechts mit den beiden unterschiedlichen Prozessdrücken gemessen werden, durch die Membrandurchbiegung wird der Druckunterschied widergespiegelt. Bei sehr aggressiven Medien wird vor der Messkammer jeweils eine Trennmembran aus Keramik oder Metall gebaut. Die Medien können daher nicht direkt zur Messmembran gelangen und diese zerstören.

Einsatzbereiche der Differenzdrucktransmitter

Ein Differenzdrucktransmitter wird zur Messung von gasförmigen wie auch flüssigen Medien genutzt. Das ist in der Heizungstechnik der Sachverhalt und zur Überwachung von Filtern sowie Sieben der Anlage. Zusätzliche Anwendungsgebiete sind die Verfahrenstechnik und die Gebäudetechnik. In der Verfahrenstechnik ist der Blower-Door-Test bei dem Test der Dichtigkeit eines Gebäudes. Auch in der Kfz-Technik wird das Messverfahren mit einem Differenzdrucktransmitter benutzt. Die Einsatzfelder erstrecken sich von der Überwachung von Lüftungskanälen, über Filter und Ventilatoren im HVAC-Bereich bis zur Füllstandsmessung geschlossener, druckbeaufschlagter Behälter.

Messergebnisse

Mit einer Auswertelektronik wird für die Verformung und Stärkung des http://www.furness-controls.de/index.php?module=viewer&index[viewer][action]=details&index[viewer][page]=Differenzdrucktransmitter - Zum Angebot - Signals, das von der Druckmessdose geliefert wird, gesorgt. Das ursprüngliche Signal zeigt den Gegensatz der Kapazitäten von zwei Kondensatoren an. Durch die Wechselspannung welche angelegt wurde, kann man einen Kapazitätsunterschied untersuchen und umwandeln, sodass er als das Messsignal das zur Verfügung gestellt wird, wahrnehmbar ist. In dem Display wird danach der Differenzdruck angezeigt. Ein Differenzdrucksensor erfasst also den Druckunterschied zweier Gase beziehungsweise Flüssigkeiten und zeigt ihn an.

Sep 27, 2016 at 09:40 o\clock

Ein Differenzdrucktransmitter

Welche Person den Inhalt von Flüssigkeiten, Gasen oder Dämpfen in einem Gefäß bestimmen möchte kann das mit Hilfe des Differenzdrucktransmitter machen. Differenzdrucktransmitter sind Teil der Gruppe der Druckmessgeräte und sind das allererste Element der Messkette welche die physikalische Größe in die elektrische Ausgangsgröße verwandeln. Aber was ist das Gerät genau und wie funktioniert dieses?

Dieser Differenzdrucktransmitter dient der stetigen Messung von Druckdifferenzen in diversen Elementen wie Flüssigkeiten, Gasen, Dämpfen und Stäuben. Aus dem Differenzdruck wird der hydrostatische Füllstand des Behälters oder der Massenstrom der durch die Rohrleitung fließt ermittelt. Mit dem Differenzdrucktranauserkorensmitter kann auch die Sättigung in einem Partikelfilter ermittelt werden, hierbei misst man den Differenzdruck vor sowie hinter dem Partikelfilter. Einen Differenzdrucktransmitter findet man mit verschiedenen Sensortechnologien, welche kombiniert sind mit den äußerst kompakten Alu-Druckguss- oder Kunststoffgehäusen. Dadurch können die Differenzdruckmessgeräte für allerlei Flüssigkeiten sowie Gase genutzt werden.

Messeigenschaften

Sofern die Messung der Differenz von zwei Drücken benötigt wird, kann das System von links und von rechts mit den beiden verschiedenen Prozessdrücken ermittelt werden, durch die Membrandurchbiegung wird der Druckunterschied widergespiegelt. Bei äußerst aggressiven Medien wird vor der Messkammer je eine Trennmembran aus Keramik beziehungsweise Metall gebaut. Die Medien können deswegen nicht sofort zu einer Messmembran gelangen und sie beschädigen.

Einsatzbereiche von Differenzdrucktransmitter

Ein Differenzdrucktransmitter wird zur Messung von gasförmigen sowie flüssigen Medien benutzt. Das ist in der Heizungstechnik der Fall und zu einer Überwachung von Filtern und Sieben der Anlage. Andere Anwendungsgebiete sind die Verfahrenstechnik wie auch die Gebäudetechnik. In der Verfahrenstechnik ist der Blower-Door-Test beim Test der Dichtigkeit des Gebäudes. Auch in der Kfz-Technik wird das Messverfahren mit einem Differenzdrucktransmitter benutzt. Die Einsatzfelder erstrecken sich von der Überwachung von Lüftungskanälen, über Filter und Ventilatoren im HVAC-Bereich bis zur Füllstandsmessung geschlossener, druckbeaufschlagter Gefäße.

Messergebnisse

Mit einer Auswertelektronik wird für eine Verformung sowie Verstärkung des Signals, das von der Druckmessdose geliefert wird, gesorgt. Das eigentliche Signal zeigt den Gegensatz http://www.furness-controls.de/index.php?module=viewer&index[viewer][action]=details&index[viewer][page]=Differenzdrucktransmitter - Zum Angebot - der Kapazitäten von beiden Kondensatoren an. Durch die Wechselspannung die angelegt wurde, kann man den Kapazitätsunterschied analysieren wie auch umwandeln, damit dieser als das Messsignal das zur Verfügung gestellt wird, wahrnehmbar ist. In dem Display wird danach der Differenzdruck dargestellt. Ein Differenzdrucksensor erfasst also den Druckunterschied zweier Gase beziehungsweise Flüssigkeiten und zeigt ihn an.

Sep 18, 2016 at 11:29 o\clock

Ein Klebeband

by: acceptablejacke42   Keywords: Klebeband

Facettenreich nutzbar, es überzeugt hierbei zuallererst durch eine meist einfache Nutzbarkeit, die Rede ist von Klebeband. Wie es produziert wird, welche Unterschiede es gibt und wofür es sich eignet, kann man nachfolgend diesem kleinen Infotext finden.

Das ist Klebeband

Grundsätzlich gibt es nicht ein oder die Klebebänder. Grundsätzlich besteht ein Klebeband aus zwei Schichten, die erste Schicht ist der Haftklebestoff. Die zweite Schicht beim Klebeband kann aus diversen Trägermaterialien sich zusammensetzen, dies kann Kunststoff, selbstverständlich auch zum Beispiel Metallfolie sein.

Große Differenzen gibt es beim Klebeband

Klebeband ist aber nicht gleich Klebeband, dies wird man schnell feststellen können, wenn man sich mal die Angebote anschaut. Grundsätzlich ist die Form vom Band immer gleich, es ist rund. Dies vereinfacht später die Nutzung, da man dadurch das Band einfach abrollen kann. Unterschiede gibt es zuallererst bei der Art vom Band und dem Umfang. Hierbei gibt es große Differenzen bei den Haftklebestoffen und den Trägermaterialien, beides ist je nach Nutzung nicht belanglos. So gibt es z. B. Klebebänder die auch bei Feuchte an Haftung nicht einbüßen. Dies ist nicht bei jedem Klebeband der Fall. Zudem gibt es hier auch Klebebänder, die nicht alleine bei Feuchte haften, sondern für Dichtigkeit sorgen. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen ist die Breite, da diese maßgeblich für das spätere Klebeergebnis ist. Einen weiteren Gegensatz den man schnell feststellen wird, wenn man sich die unterschiedlichen Bänder mal anschaut, ist noch die Dicke. Die Verarbeitung ist natürlich später für die Nutzung nicht unmaßgeblich, so gibt es Klebebänder die man einfach abrollen und abreißen kann. Dies ist aber nicht immer so, gerade wenn eine hohe Haftung besteht und sie über eine passende Stärke verfügen.

Abwechslungsreiche Verwendungsmöglichkeiten von Klebeband

Die Verwendungsmöglichkeiten von Klebeband sind sehr vielfältig. So ist es möglich dieses zum Einpacken von Präsenten, zur Befestigung von Aushängen, zum basteln verwenden. Häufig benutzt wird es aber auch bei Umzügen, sei es für das sichere Einpacken oder für den Verschluss der Kartons. Selbstverständlich auch im baulischen Bereich wird häufig auf Klebebandzurückgegriffen. Dies ist etwa der Fall, bei der Wärmedämmung von Dächern. Mittels einem besonderen Dichtungsband werden nach der Dämmung und dem Auftrag der Dampfbremse, die Stöße mit dem Band luftdicht verklebt. Und es gibt gerade am Dach eine weitere Verwendungsmöglichkeit, so bei der Verklebung der Stöße oder bei Löchern der Unterspannbahn. Genutzt werden Klebebänder aber auch im Elektro-Bereich, so beispielsweise bei der Dämmung von Leitungen. Die Liste der Verwendungsmöglichkeiten ist nicht abschließend. Die zahlreichen Denkanstöße haben aber eines gezeigt, Klebebänder http://www.europack24.de/wbc.php?tpl=klebeband.html - http://www.europack24.de/wbc.php?tpl=klebeband.html - sind nützliche Helfer im Alltag und im Beruf.

Sep 14, 2016 at 08:31 o\clock

Infrarot Spiegelheizungen

Infrarot Spiegelheizungen - ein absolut geniales Vergnügen

Ein schönes warmes Bad in der kalten Jahreszeit wirkt Wunder. Wenn da bloß nicht der Umstand wäre, dass das Badezimmer äußerst kalt ist. Dies liegt in der Regel daran, dass die Heizstrahler ein wenig zu klein sind. Damit ist nun Schluss. Weil ist gibt Infrarot Spiegelheizungen. Diese kann in jedwedes noch so kleines Bad eingebaut werden. Das Beste daran ist, solch eine Infrarot Spiegelheizung kann als Haupt- beziehungsweise Nebenheizung genutzt werden.

Technisch ein Meisterwerk - die Infrarot Spiegelheizung

Sehr gut an der Infrarot Spiegelheizung ist, dass eine handelsübliche Stromquelle ideal angebracht ist. Darüber hinaus ist die Wärme, die solch eine Heizung entwickelt eine Strahlungswärme. Dies heißt, nicht die Luft, sondern die Umgebungsgegenstände in dem Raum werden erwärmt. Möglich ist das, da die Wärme der Infrarot Spiegelheizung eine Strahlungswärme ist. Bei einer gewöhnlichen Heizung ist das nicht so. Wenn also die Infrarotstrahlung auf den Körper beziehungsweise Gegenstand trifft, wird Wärme übertragen. Das ist ebenfalls der Grund dafür, dass Sie im Bad nicht mehr frösteln. In der Norm liefert die Infrarotstrahlung innerhalb weniger Minuten eine Temperatur von 100 Grad Celsius.

Infrarot Spiegelheizung - einfache Anwendung

Das Beste an der Infrarot Spiegelheizung ist, dass diese wartungsfrei ist. Für Sie heißt das, dass nicht in regelmäßigen Abständen begutachtet werden muss, ob die Heizung einen Defekt aufweist. Hinzu kommt, dass die Infrarot Spiegelheizung aus Sicherheitsglas besteht. Dieses ist darüber hinaus schlagfest. Ebenfalls säurehaltiges Reinigungsmittel können einer Spiegelheizung keinerlei Schäden zufügen. Darüber hinaus können Sie sich bei der Infrarotheizung darauf verlassen, dass sich keinerlei Schimmel bildet. Selbst Allergiker und Asthmatiker profitieren von einer Infrarot Spiegelheizung. Das liegt daran, weil diese Heizung keinerlei Staub aufwirbelt, sowie normale Heizungen. Die optimale Steuerung solch einer Heizung ist am Besten, wenn der Abnehmer ein Thermostat einbaut. In solch einer Heizung wird die neuste und modernste Karbonfaser sowie Reflektor Technologie eingebaut. Darüber hinaus stehen unterschiedliche Wattleistungen zur Verfügung.

Montage bei der Infrarot Spiegelheizung - einfach gemacht

Die Montage einer Infrarotheizung ist ein Kinderspiel. Für Sie heißt das, dass Sie einfach die mitgelieferten Schrauben an der Zimmerwand befestigen müssen und die Heizung dann, wie auf ein https://www.imowell.de/Spiegelheizungen - zum Angebot - Bild aufhängen. Je nachdem wie schwer die Infrarot Spiegelheizung ist, desto mehr Sicherheitsabstand von der Wand müssen Sie einhalten. Um den Look beizuhalten, gibt es die Heizungen mit und ohne Rahmen. So können Sie einen gelungenen Einrichtungsstil beibehalten.

Infrarot Spiegelheizung sowie Sicherheit - perfekt in Einklang gebracht

Wenn Sie sich für die Infrarot Spiegelheizung entscheiden, müssen Sie sich keine Sorgen über die Sicherheit machen. Das liegt daran, da die Heizung mit der Schutzklasse IP 44 ausgerüstet ist. Zusätzlich wurde bei der Herstellung auf die ISO und GS-Zertifizierung geachtet. Darüber hinaus sind in jeder Infrarotheizung fünf Sicherheitssensoren eingebaut. Diesen sorgen dafür, dass die Heizung nicht überhitzt.

Sep 10, 2016 at 10:54 o\clock

Zutrittskontrolle – Effizienz und Schutz vereint

Durch die Zutrittskontrolle wird der Zutritt über ein vom Inhaber festgelegtes Regelwerk gesteuert, um sicher zu stellen, dass nur berechtigte Leute Zutritt zu den freigegebenen Bereichen in Gebäuden oder möglichst freien Arealen erhalten.

Zutrittsberechtigung via Identmittel

Dank modischer Technik ist es möglich, die Zutrittsberechtigungen zeitlich zu beschränken. Die Zutrittsberechtigung kann von Leute manuell oder auch von bautechnischen Zutrittskontrollsystemen per Identitätsnachweis überprüft werden. Die verschiedenen Identmittel belaufen sich auf aktive Identmittel, die bspw. batteriebetrieben laufen, den passiven Identmitteln, die entweder berührungslos oder kontaktbehaftet dienen, mobile Identmittel via Bluetooth oder biometrische Identmittel, die u.a. per Fingerabdruck oder Gesichtsmerkmale fungieren.

Moderne Zutrittskontrolle

Moderne Zutrittskontrollsysteme sich zusammensetzen mindestens aus drei Komponenten, die im oder mehreren Geräten integriert sein können. Hierbei nimmt der Sensor die Identifizierung des Benutzers auf und übermittelt die Daten an die Zutrittskontroll-Zentrale. Bei Befugnis wird ein Aktor angesteuert und somit Zutritt gewährt. Die Wesentliche trifft die Wahl als Offline-System durch selbst oder kann man diese von einem Online-System als zentrale Kontrollinstan erst einmal bestätigen. Zutrittskontrollsysteme treten dabei in sehr zentraler oder dezentraler Topologie oder als Mischkomponente auf. Die moderne Zutrittskontrolle erhofft mehr Sicherheit und viel Komfort. Mit modernen, elektrischen Zutrittskontrollsystemen kann das Haus heute problemlos in einen verlässlichen Tresor verwandelt werden.

Schutz mittels Code-Eingabe

Innovativen Code-Eingabe-Systeme versprechen überdies einen Alltag ganz ohne Schlüsselprobleme. Um Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten ist ein entsprechender Schutz und Überprüfung der Tür unentbehrlich. Die Zutrittskontrollez per Code-Eingabe über eine Tastatur oder einen Ziffernknauf ist personalisiert und die Steuerung sogar per App möglich. Die Zutrittskontrollez wird mit den individuellen Wünschen angepasst und verlorene Türschlüssel oder eine zugeknallte Tür zählen zu Schwierigkeiten der Historie.

Viel Schutz für das Zuhause

Elektronische Zutrittskontrolle und Schließsysteme bieten einen erhöhten Schutz vor Einbruch. Dank gehärteter Schutzelemente wird ein Aufbohren des Schließsystems abwendet. Zudem bieten diese Form der Zutrittskontrolle keinen Zugang zur Schließmechanik, wodurch Dietrich und Co. keine Chance mehr haben. Ein zusätzlicher Positiver Aspekt der verlässlichen Zutrittskontrolle bietet die Bedienung via Code-Eingabe oder App, denn auf Reserve-oder Ersatzschlüssel kann getrost zurückgetreten werden.

Schlüsselfreies Leben dank modischer Zutrittskontrolle

Kluge Zutrittskontrollsysteme können ganz individuell eingestellt werden. Je nach System kann man die Rechte sogar in Verknüpfung von Uhrzeit oder Tag der http://dp-elektronik.de - zutrittskontrolle datenschutz - Woche vergeben. Das Anlegen und Löschen von Codes abläuft unproblematisch und schnell. So kann zum Beispiel den Nachbarn während des Urlaubs ein Code zugewiesen und bei der Rückkehr ganz einfach wieder beseitigt werden. Neue Möglichkeiten bieten Systeme, die online bedient werden können oder der Zutritt per App gesteuert werden kann.

Sep 10, 2016 at 06:09 o\clock

Zutrittskontrollsysteme – sicher und effektiv

Zutrittskontrollsysteme steuern den Zutritt über ein bestimmtes vom Betreiber festgelegtes Regelwerk. Eine Vielzahl Kontrollsyteme funktionieren nach dem System "WER-WANN-WOHIN". Damit bekommen nur berechtigte Menschen den Zugang zu den vom System für sie freigegebenen Bereich. Das kann in öffentlichen Bauwerken, abgeschirmten Arealen auf einem Gelände oder auch in Privaträumen sein. Die Zutrittsberechtigung kann temporal eingeschränkt werden (mit Ablauffrist nach der Uhrzeit). Die Zutrittsberechtigung von Leute, z. B. Mitarbeiter, Familienmitglieder kontrolliert werden oder auch einwandfrei mit Zutrittskontrollsystemen anhand von Identitätsnachweisen oder Pinnummern überprüft werden. Es gibt aktive und passive und biometrische Zutrittskontrollsysteme. Diese unterscheiden sich durch ihre Identmittel.

Aktive Zutrittskontrollsysteme

Aktive automatische Zutrittskontrollsysteme steuern mittels einer Autobatterie die Strom des Verschlusssystems. Diese Regelung kann was durch direkten Kontakt geschehen oder ist berührungslos. Der Autoschlüssel mit Funkfernsteuerung ist so ein aktives Zutrittskontrollsystem. Das aktive Identmittel der Autoschlüssel ist batteriebetrieben. Dieser sendet berührungslos per Funk oder über Infrarot-Technik kodierte Signale an das Verschlusssystem des Autos. In einer handvoll modernen Automobilen findet dieses System seine Anwendung.

Passive Zutrittskontrollsysteme

Bei passiven elektronischen Zutrittskontrollsystemen liest der eingebaute Verschlussmechanismus die Daten des elektronischen Schlüssels aus. Passt der übermittelte Code wird das Schloss aufgesperrt. Zum Beispiel im Hotel der Magnetstreifen einer Schlüsselkarte. Eine weitere Ausführung ist über Bluetooth von Mobiltelefonen oder mittels eines RFID- oder NFC-Chips. RFID-Chips werden schon einen längeren Zeitraum eingesetzt, die NFC-Technologie ist relativ neu. Damit können ausser der Zutrittskontrolle geregelt werden, sondern auch Bankgeschäfte getätigt oder Fahrkartenbuchungen erledigt werden.

Bei den letzten beiden bezeichneten Techniken werden Daten von den Chips auf eine Distanz von nur wenigen Zentimetern bis zum Meter gelesen. Die Chips sind häufig in ISO-Plastikkarten, Schlüsselanhängern oder Armbändern untergebracht. Grundsätzlich ist die Investition dieser Chips überall möglich: in Accessoires und Kleidungsstücken, sogar unter der Haut können Chips gesetzt werden wie das Chippen http://dp-elektronik.de/zutrittskontrollsystem/ - zutrittskontrollsysteme vergleich - von Tieren beweist.

Kontaktbehaftete Systeme - Ein Auslaufmodell

Kontaktbehaftete Systeme wie es Magnetstreifenkarten sind sehr billig, können jedoch sehr leicht kopiert werden. Sie könnten deshalb bald entfallen und mit Smart Memory Cards ersetzt werden. Für mehr Sicherheit werden dieser Systeme durch eine PIN-Eingabe ergänzt. Systemen wie der iButton von der Firma Semiconductor aus den USA, genügt lediglich ein Kontakt auf der Oberfläche eines Drahtes um Daten auszutauschen. Bei der Eindraht-Technik des iButtons, reichen zwei Personen aus, um die Zugangsdaten zwischen der Entscheidungselektronik und dem Identmittel auszutauschen. Diese Technik ermöglicht eine sehr durchdachte und gleichzeitig robuste Bauform.

Biometrische Zutrittskontrollsysteme

Biometrische Systeme entdecken den Nutzer über seinen Finger- oder Handflächenabdruck. Diese Technik wird schon oft auf eleganten, hochwertigeren Notebooks genutzt. Andere Biometrische Zutrittskontrollsysteme nutzen den Iris- oder Netzhautscan, andere Gesichtsmerkmale und Handvenen zur Identifizierung oder Verifikation des Leute. DieseZutrittskontrollsysteme sind extrem sicher können aber auch Gefahren für Leib und Leben bedeuten, wenn Kriminelle es auf Privilegien des Individuums ausgenommen haben.